Ihr Warenkorb
Zahlungskonditionen
Newsletter



*


 

 

AMPIRE MBM 160.2 Endstufe, 2x 160 Watt, Class D

AMPIRE MBM 160.2 Endstufe, 2x 160 Watt, Class DAmpire MBM160.2, 2-Kanal Digitalverstärker, Ultrakompakte Bauform, Cinch- & Lautsprecher-Eingänge, 320 Watt RMS / 640 Watt max., Beleuchtetes AMPIRE Logo
 
Art.Nr.:10769
Hersteller:Ampire
Lieferzeit:


 
inkl. MwSt (19%)


 
In den Warenkorb
 
 ampire_header.jpg
Ampire MBM160.2
2-Kanal-Verstärker, Endstufe 
- 2-Kanal Digitalverstärker
- Ultrakompakte Bauform
- Cinch- & Lautsprecher-Eingänge
- 320 Watt RMS / 640 Watt max.
- Beleuchtetes AMPIRE Logo
 
NETZTEIL
Betriebsspannung: 10 - 16 VDC
Ruhestrom: 1,38A
Ruhestrom wenn aus: <0,4mA
 
ENDSTUFE
Ausgangsleistung (RMS) @ 14,4V / 4 Ohm: 110 Watt x 2
Ausgangsleistung (RMS) @ 14,4V / 2 Ohm: 160 Watt x 2
Ausgangsleistung (RMS) @ 14,4V / 4 Ohm: 320 Watt x 1 (bridged)
Ausgangsleistung (max.) @ 14,4V / 4 Ohm: 220 Watt x 2
Ausgangsleistung (max.) @ 14,4V / 2 Ohm: 320 Watt x 2
Ausgangsleistung (max.) @ 14,4V / 4 Ohm: 640 Watt x 1 (bridged)
Klirrfaktor: <0,5%
Signal/Rauschabstand: >90dB
Kanaltrennung: >65dB
Eingangsempfindlichkeit: 200mV - 6,0V
 
AKTIVWEICHE
Tiefpassfilter/Flankensteilheit: 50Hz - 250Hz / 12dB
Hochpassfilter/Flankensteilheit: 50Hz - 250Hz / 12dB
Bass Boost/Frequenz: 0 - 12dB @ 45Hz
 mbm160_2.png
mbm120_2_front.png

TESTBERICHT
Kategorien: Car-HiFi 2-Kanal Endstufe
Produkt: Ampire MBM160.2
 
Der neueste Streich aus dem Hause Ampire heißt MBM. Dahinter verbirgt sich eine preisgünstige Stufenserie, die dennoch mit modernstem Aufbau punktet. Alle vier Modelle (es gibt noch eine 100.2) arbeiten nach dem Class-D-Prinzip, also als Schaltverstärker, im Volksmund Digitalendstufen. Dank SMD-Technik sind sie gerade mal so groß wie zwei Postkarten. Auffällig ist, dass die MBM 160.2 erst auf den zweiten Blick von ihrer Vierkanalschwester zu unterscheiden ist. Des Rätsels Lösung: Die 160.2 ist eine Vollbrücke, während die 100.4 als Halbbrücke geschaltet ist. So macht die 160.2 mit der gleichen Anzahl Bauteile wie die 100.4 doppelt so viel Leistung pro Kanal. Mit 97 bzw. 162 Watt ist die MBM dann auch die stärkste unter den 2- und 4-Kanälern im Test und dazu ist sie mit die Kleinste. Leider verhindern die mäßigen Dämpfungsfaktoren (typisch für Class D) sowie Reste des PWM-Taktes, die den Rauschabstand etwas drücken, eine Spitzenplatzierung im Labor. Die Ausstattung kann sich sehen lassen. Neben den Standardfiltern gibt es, wie bei allen MBMs, Hochpegeleingänge fürs Werksradio sehr sinnvoll bei dieser Art Miniverstärker, besonders, wenn auch automatisch an- und abgeschaltet wird. Voll ist's auf der Ampire-Platine. Der hemdsärmelige Look im Detail sei den Ampires verziehen, da es sich um handgelötete Vorserie handelt. Die MBM 160.2 lässt es sehr ausgewogen an den Lautsprechern angehen. Es gibt einen ausgedehnten präzisen Bassbereich zu bewundern, der vor Kraft nur so strotzt. Dank reichlich Leistung treibt die Kleine problemlos auch anspruchsvolle Lautsprecher oder Doppelkompos, ohne mit der Wimper zu zucken. Der Stimmbereich gerät ebenfalls ausgewogen und gibt keinerlei Anlass zur Klage. Gemessen am Preis packt die Ampire auch einen sehr großzügigen Raum auf die Wiedergabe, hier ist ebenfalls alles im Lot. Ein Universaltalent mit richtig Dampf, das auch vor mittleren Subwoofern nicht zurückschreck
 
 
 
 
Trustpilot